Normen & Vorschriften

Header_Normen

Vorschriften Schweiz

Der Bundesrat hat am 1. August 2014 für die Schweiz die Energieverordnung EnV und den Anhang 2.10 (Motoren), den Anhang 2.13 (Umwälzpumpen), den Anhang 2.17 (Wasserpumpen) und den Anhang 2.19 (Ventilatoren) aktualisiert und mit den entsprechenden europäischen Richtlinien koordiniert.

Seit dem 1. Januar 2017 sind in der Schweiz nur noch elektrische Motoren der Effizienzklasse IE3 von 0.75 kW bis 375 kW, oder IE2 zusammen mit einem Frequenzumrichter zum Verkauf zugelassen.


Vorschriften EU

In der EU sind folgende Ecodesign Richtlinien (Richtlinien zur Schaffung eines Rahmens für die Festlegung von Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung energieverbrauchsrelevanter Produkte) für Motoren, Pumpen und Ventilatoren in Kraft:

Ecodesign Elektromotoren (EG-Verordnung 640/2009)
Seit 1. Januar 2015 müssen Motoren mit 7.5 kW und mehr und seit 2017 sämtliche Motorengrössen von 0.75 kW bis 375 kW der anspruchsvollen Premium-Effizienzklasse IE3 entsprechen. Motoren der Effizienzklasse IE2 können jedoch auch nach 2015 in den Handel kommen, wenn sie mit einer variablen Motorsteuerung mit Frequenzumformer betrieben werden. Mittels der Motorsteuerung kann die Motordrehzahl lastabhängig geregelt werden, so dass stets optimale Effizienz gewährleistet ist. So kann der Energieverbrauch drastisch gesenkt werden, wenn die Motoren mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Lasten betrieben werden. Download

Ecodesign Umwälzpumpen (EG-Verordnung Nr. 641/2009)
Seit 1. August 2015 wird für Nassläufer-Umwälzpumpen von 1 W bis 2500 W hydraulischer Leistung ein EEI von 0,23 verlangt. Download

Ecodesign Wasserpumpen (EU-Verordnung Nr. 547/2012)
Seit 1. Januar 2015 müssen Wasserpumpen im Bestpunkt den erforderlichen hydraulischen Pumpenwirkungsgrad mit dem Mindesteffizienzindex (MEI) von 0.4 einhalten. Download

Ecodesign Ventilatoren (EU-Verordnung Nr. 327/2011)
Seit 1. Januar 2015 müssen Ventilatoren mit einer elektrischen Antriebsleistung zwischen 125 W und 500 kW die Mindestanforderungen an die Energieeffizienz der zweiten Stufe erzielen. Download

IEC Effizienzklasse

IEC Effizienzklassen

Die Effizienzklasse der netzbetriebenen elektrischen Motoren wird mit dem IE-Code nach der IEC Norm 60034-30-1 (2014) festgelegt, welche auf die Testnorm IEC Norm 60034-2-1 (2014) abgestützt ist:

• IE4 Super Premium Effizienz

• IE3 Premium Effizienz

• IE2 Hohe Effizienz

• IE1 Standard Effizienz


Motoren-Effizienznormen

Alle IEC (International Electrotechnical Commission) Normen sind auf www.iec.ch erhältlich.

Einen Überblick der wichtigsten international gültigen Normen für rotierende Maschinen ist in der folgenden Auflistung ersichtlich:

Bereich IEC Referenz Veröffentlicht Titel    
Einstufung IEC 60034-1 2017 Rating and performance Vorschau Link
Effizienztests IEC 60034-2-1 2014 Standard methods for determining losses and efficiency from tests (excluding machines for traction vehicles) Vorschau Link
Effizienztests IEC 60034-2-2 2010 Specific methods for determining separate losses of large machines from tests - Supplement to IEC 60034-2-1 Vorschau Link
Effizienzklassen IEC 60034-30-1 2014 Efficiency classes of line operated AC motors (IE-code) Vorschau Link
Effizienztests von Motoren mit Frequenzumrichter Speisung IEC TS 60034-2-3 2013 Specific test methods for determining losses and efficiency of converter-fed AC induction motors Vorschau Link
Leitfaden IEC 60034-31 2010 Selection of energy-efficient motors including variable speed applications - Application guide Vorschau Link
Effizienztests und -klassen von Frequenzumrichtern und Motoren mit Frequenzumrichtern IEC 61800-9-2 2017 Adjustable speed electrical power drive systems - Part 9-2: Ecodesign for power drive systems, motor starters, power electronics and their driven applications - Energy efficiency indicators for power drive systems and motor starters. Vorschau Link

 


IEC Testmethoden

Der Wirkungsgrad eines elektrischen Motors bezeichnet das Verhältnis der gelieferten mechanischen Leistung an der Welle (siehe Typenschild) zur zugeführten elektrischen Leistung. Er wird normalerweise für die Nennleistung (100% Last), sowie im Katalog auch für 25%, 50% und 75% Teillast angegeben. Das Wirkungsgradmaximum liegt normalerweise zwischen 75% und 100%. Unterhalb 50% fällt der Wirkungsgrad stark ab.

Der Wirkungsgrad eines elektrischen Motors wird auf dem Prüfstand bestimmt. Dazu gibt es die aktuelle Messnorm IEC 60034-2-1 (2014). Sie umfasst alle fünf Verlustkategorien eines elektrischen Motors.

Wenn Sie über einen Motorenprüfstand verfügen, der einen IEC 60034-2-1 Test auch für Dritte machen kann, senden Sie uns bitte ein Mail mit dem verfügbaren Leistungsbereich an info@topmotors.ch, damit wir Sie in die Liste aufnehmen können.

Motorenprüfstand bei S.A.L.T. - Swiss Alpine Laboratories for Testing of Energy Efficiency:

IEC Testmethoden

 

IEC Testmethoden