Basics

Header_Basics

BASICS ist eine Serie von allgemeinen Erkenntnissen aus der Projektarbeit von Topmotors an effizienten Antriebssystemen und zeigen auf einen Blick wichtige Elemente für eine erfolgreiche Energieberatung in einem Industrie- oder Dienstleistungsbetrieb.

Topmotors BASICS Nr. 01
Sparen mit System
Sparen mit System

Entscheidend für ein effizientes Antriebssystem ist die gute Abstimmung der einzelnen Komponenten zu einem System und die richtige Dimensionierung aller Komponenten auf den tatsächlich erforderlichen Prozess: Druck, Temperatur, Durchfluss, etc.
Noch sind viele alte Antriebssysteme in der Industrie und in grossen Gebäuden im Betrieb, die überdimensioniert sind und deren Komponenten schlecht aufeinander abgestimmt sind. Sie verbrauchen unnötig viel elektrische Energie.

Topmotors BASICS Nr. 02
Massnahmenpakete für Antriebssysteme
Massnahmen für Antriebssysteme

Viele Antriebe lassen sich mit sehr kurzen Payback-Zeiten verbessern. Mittels Motor-Systems-Check wurde bei allen wichtigen Antrieben einer Maschinenfabrik in der Schweiz, systematisch nach lohnenden Verbesserungsmöglichkeiten gesucht.
Dabei wurde festgestellt, dass mehrere grosse Maschinen mit Payback-Zeiten jeweils unter zwei Jahren beachtliche Elektrizitäts- und Kosteneinsparung erreichen.
 

Topmotors BASICS Nr. 03
Alte Antriebssysteme
Alte Antriebssysteme verschwenden kostbare Energie

Elektrische Antriebssysteme laufen viel länger als ihre technische Nutzungsdauer von 10 bis 20 Jahren (je nach Grösse) erwarten lässt. Ihre Lager werden regelmässig geschmiert und ersetzt und ihre Kupferwicklungen im Stator werden mit beträchtlichem Kostenaufwand erneuert. Aber, trotz regelmässiger Wartung und Unterhalt, wird ein alter Motor nie den Wirkungsgrad eines neuen IE3 Premium Effizienz Motors erzielen können.
 

Topmotors BASICS Nr. 04
Instandhaltung als Chance
Instandhaltung als Chance für Energieeffizienz

Die Instandhaltung von Antriebssystemen beginnt nicht  erst  wenn ein Motor ausfällt oder für die Revision abgeschaltet wird, sondern muss lange vorher beginnen.Solange ein Antriebssystem problemlos läuft, ist die besteZeit, um über Instandhaltung und Ersatz nachzudenken.

 

Topmotors BASICS Nr. 05
Frequenzumrichter: Was bringt das?
Frequenzumrichter: Was bringt das?

Ein Frequenzumrichter (FU) ermöglicht die kontinuierliche elektronische Regelung eines Asynchronmotors auf tiefere und höhere Drehzahlen je nach Anwendung. Moderne Standardmotoren können ohne weiteres an einem FU betrieben werden. Ältere Motoren können aus elektrischen und mechanischen Gründen nicht immer problemlos mit einem FU betrieben werden.